Kontakt
  • Spar-Tip-Einbauküchen
  • Oliver Kern
  • Die clevere Alternative
KüchenTreff feiert 90 Jahre Küche
90 Jahre Küche

90 Jahre Küche

Die Küche feiert Geburtstag - und KüchenTreff feiert mit. Denn die Einbauküche, wie wir sie heute kennen, wurde erstmals 1926 im Rahmen des Projekts "Neues Frankfurt" vorgestellt. Darin hatte die Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky die Elemente einer Küche mit ihren verschiedenen Arbeitsstationen so angeordnet, dass die Arbeitswege möglichst kurz und ergonomisch waren.

Begleiten Sie uns auf einer kurzen Reise durch die wichtigsten Stationen auf dem Weg von der Ur-Einbauküche von 1926 bis zur modernen Küche von heute.

1926: Die Geburt der Einbauküche

1926: Die Geburt der Einbauküche

Die „Frankfurter Küche“ von Margarete Schütte-Lihotzky war eine Revolution: Ihr Entwurf war die Blaupause für die Einbauküche – und beeinflusst die Küchen­archi­tektur bis heute.

1929: Die Geschirrspülmaschine

1929: Die Geschirrspülmaschine

Geschirrspülen ist ein notwendiges Übel. Und schon vor langer Zeit begannen die Versuche, diese ungeliebte Tätigkeit an Maschinen zu delegieren. Der Vorläufer der Geschirr­spül­maschine, wie wir sie heute kennen, wurde dann auf der Welt­aus­stel­lung in Chicago 1893 vorgestellt.

Gehe zu: 1933 Der erste Kühlschrank

1933: Der erste Kühlschrank

Mit ihm sind Lebensmittel länger haltbar, im Sommer kann man auch zu Hause schnell mal ein Eis essen und auch das Feierabendgetränk steht bereits gekühlt parat – er ist ein treuer Begleiter, der Kühlschrank. Das erste elektrische Gerät wurde 1933 entworfen - mittlerweile ist er aus keinem Haushalt mehr wegzudenken und hat einiges zu bieten ...

1948: Die Wirtschaftswunderküche

1948: Die Wirtschaftswunderküche

Im Nachkriegs­deutschland diktierte Mangel die Speisekarte. Land­wirt­schaft und Lebens­mittel­betriebe waren in einem desolaten Zustand und so wurden Kartoffel­schalen zu Knäckebrot oder Rote-Rüben-Pulver zu Kakao. Auch sonst wurde gestreckt und ersetzt, was das Zeug hält. Doch dann kamen der Marschallplan – und Clemens Wilmenrod.

Gehe zu: 1970 Kugelküche

1970: Colanis Kugelküche

Wie eine Raumkapsel steht die im Jahre 1970 von Luigi Colani entworfene Küche da: Von außen Metallgrau, von innen leuchtend orange. Mit der Kugelküche konstruierte der Designer eine Küche der Zukunft.

1980: Amerikanische Küche

1980: Amerikanische Küche

Aufgeschlossenheit und Vielfalt werden in der heutigen Zeit groß­geschrieben. Diese Eigen­schaften assoziiert man oft mit dem Land der unbegrenzten Möglich­keiten und der Freiheit, für die Amerika steht. Und die seit den 1980er Jahren auch die Küchen­gestal­tung beeinflussen.

2003: Ergonomie in der Küche

2003: Ergonomie

Komfort und Effizienz standen im Fokus, als sich aus der Frankfurter Küche die Einbau­küche entwickelte. Rücken oder Bandscheibe der Köchinnen und Köche hatte man damals eher nicht im Blick. Das ändert sich gerade. „Ergonomie“ heißt das Zauberwort, das nach der Arbeitswelt jetzt die Küche erobert.

2014: Die vernetzte Küche

2014: Die vernetzte Küche

Ein Leben ohne Internet? Heute unvorstellbar. Dass das Thema Vernetzung auch in der Küche Einzug hält, war nur eine Frage der Zeit. Und mit ihm gewinnt der wichtigste Raum der Wohnung noch mehr Komfort und vielfältige Arbeits­erleich­terungen.

Ein Spritzer Zitrone

Ab 2014: Ein Spritzer Zitrone

Die Luft wird wärmer, die Sonne strahlt und die Menschen zieht es raus in Gärten und Parks. Da wird es Zeit, die Küche den sommerlichen Temperaturen anzupassen ...

Aktuelles

Öffnungszeiten

Termine jederzeit
nach telefonischer
Absprache.
Tel.: 04107-850601